Daniel Morat

Dr. Daniel Morat

Freie Universität Berlin
Friedrich-Meinecke-Institut
Koserstr. 20
D-14195 Berlin

Website: http://www.geschkult.fu-berlin.de/e/fmi/institut/mitglieder/Privatdozentinnen_und_Privatdozenten/morat.html
Position / Tätigkeit:

wissenschaftlicher Mitarbeiter (Dilthey-Fellow); Redaktionsmitglied von »Zeithistorische Forschungen/Studies in Contemporary History«

Forschungs- und Interessengebiete:
  • europäische und transatlantische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts
  • Intellektuellen-, Ideen- und Wissenschaftsgeschichte
  • Medien- und Wahrnehmungsgeschichte der technischen Moderne
  • Stadtgeschichte
  • Geschichtstheorie
wichtigste Veröffentlichungen:

(Hg., mit Habbo Knoch) Kommunikation als Beobachtung. Medienwandel und Gesellschaftsbilder 1880–1960, München 2003

Von der Tat zur Gelassenheit. Konservatives Denken bei Martin Heidegger, Ernst Jünger und Friedrich Georg Jünger 1920–1960, Göttingen 2007

(Hg., mit Uffa Jensen) Rationalisierungen des Gefühls. Zum Verhältnis von Wissenschaft und Emotionen 1880–1930, München 2008

Die Generation der Intellektuellen. Intellektuellenkultur und Generationsdiskurs in Deutschland und Frankreich 1900–1930, in: Bernd Weisbrod (Hg.), Historische Beiträge zur Generationsforschung, Göttingen 2009, S. 39-76

Kalte Männlichkeit? Weimarer Verhaltenslehren im Spannungsfeld von Emotionen- und Geschlechtergeschichte, in: Manuel Borutta/Nina Verheyen (Hg.), Die Präsenz der Gefühle. Männlichkeit und Emotion im 19. und 20. Jahrhundert, Bielefeld 2010, S. 153-177

(Hg., mit Uffa Jensen, Habbo Knoch und Miriam Rürup) Gewalt und Gesellschaft. Klassiker modernen Denkens neu gelesen, Göttingen 2011

(Hg., mit Christine Bartlitz und Jan-Holger Kirsch) Zeithistorische Forschungen/Studies in Contemporary History 8 (2011) H. 2: Politik und Kultur des Klangs im 20. Jahrhundert