Thomas Schnalke

Prof. Dr. Thomas Schnalke

Berliner Medizinhistorisches Museum der Charité
Charitéplatz 1
D-10117 Berlin

Website: http://www.bmm-charite.de
Position / Tätigkeit:

Direktor des Berliner Medizinhistorischen Museums der Charité und Professor für Geschichte der Medizin und Medizinischen Museologie an der Charité – Universitätsmedizin Berlin

Forschungs- und Interessengebiete:
  • medizinhistorische Museologie
  • Ansätze einer materialen Medizin- und Wissenschaftsgeschichte
  • Geschichte medizinischer Lehrmittel, insbesondere Moulagen und Präparate
wichtigste Veröffentlichungen:

Diseases in Wax. The History of the Medical Moulage, Berlin 1995

Medizin im Brief. Der städtische Arzt des 18. Jahrhunderts im Spiegel seiner Korrespondenz, Stuttgart 1997

Veröffentlichte Körperwelten. Möglichkeiten und Grenzen einer Medizin im Museum, in: Zeitschrift für medizinische Ethik 45 (1999), S. 15-26

Der expandierte Mensch. Zur Konstitution von Körperbildern in anatomi­schen Sammlungen des 18. Jahrhunderts, in: Frank Stahnisch/Florian Steger (Hg.), Medizin, Geschichte und Geschlecht. Körperhistorische Rekonstruktionen von Identitäten und Diffe­ren­zen, Stuttgart 2005, S. 63-82

(Hg., mit Isabel Atzl) Dem Leben auf der Spur im Berliner Medizinhistorischen Museum der Charité, München 2010

Ausstellen, Forschen, Lehren. Das medizinhistorische Museum zwischen universitärer Medizin und Öffentlichkeit, in: NTM. Zeitschrift für Geschichte der Wissenschaften, Technik und Medizin 18 (2010), S. 61-67

Museums: Out of the cellar, in: Nature 471 (2011), S. 576f.

Das Ding an sich. Zur Geschichte eines Berliner Gallensteins, in: Jochen Hennig/Udo Andraschke (Hg.), Weltwissen. 300 Jahre Wissenschaften in Berlin, München 2010, S. 58-65

Magenschluchten und Darmrosetten. Zur Bildwerdung und Wirkmacht pathologischer Präparate, in: Bildwelten des Wissens 9 (2012) H. 1, S. 18-28

(Hg., mit Holger Stoecker und Andreas Winkelmann) Sammeln, Erforschen, Zurückgeben? Menschliche Gebeine aus der Kolonialzeit in akademischen und musealen Sammlungen, Berlin 2013

Von Präparat zu Präparat. Rudolf Virchow und seine Idee eines dynamischen Körpermuseums, in: Anke te Heesen/Margarete Vöhringer (Hg.), Wissenschaft im Museum – Ausstellung im Labor, Berlin 2014, S. 18-36

Medical Modernist. Thomas Schnalke extols the dual genius of pathology sculptor and abstract artist Adolf Fleischmann, in: Nature 530 (2016), S. 30f.