Autorenregister

Patrick Weil

  • Deformierte Staatsangehörigkeiten
    Geschichte und Gedächtnis der Juden und Muslime algerischer Herkunft in Frankreich
    (Heft 3/2005: Migration)

Annette Weinke

  • Überreste eines „unerwünschten Prozesses“
    Die Edition der Tonbandmitschnitte zum ersten Frankfurter Auschwitz-Prozess (1963–1965)
    (Heft 2/2005: Offenes Heft)

Peter Ulrich Weiß

  • Unfertiges Mosaik
    Die Website „Making the History of 1989“ über den Zusammenbruch des Kommunismus in Osteuropa
    (Heft 1/2009: Offenes Heft)

Jana Weiß

  • Die Debatte um „Zivilreligion“ in transnationaler Perspektive
    (Heft 3/2010: Religion in der Bundesrepublik Deutschland)

Albrecht Weisker

  • Korporatismus und Lobbyismus vor 50 Jahren und heute
    Theodor Eschenburgs „Herrschaft der Verbände?“
    (Heft 2/2005: Offenes Heft)

Eric D. Weitz

  • NS-Forschung und Genozidforschung
    (Heft 3/2008: NS-Forschung nach 1989/90)

Thomas Welskopp

  • Geschichte in der Versuchsanordnung
    Die westdeutsche Sozialgeschichte diskutiert über „Theorien in der Praxis des Historikers“
    (Heft 3/2006: Die 1970er-Jahre – Inventur einer Umbruchzeit)

Julia Werner

  • Erinnern – Erforschen – Erschließen
    Das Online-Fotoarchiv der Gedenkstätte Yad Vashem
    (Heft 1/2012: Offenes Heft)

Wiebke Wiede

  • Von Zetteln und Apparaten
    Subjektivierung in bundesdeutschen und britischen Arbeitsämtern der 1970er- und 1980er-Jahre
    (Heft 3/2016: Der Wert der Dinge)

Felix Wiedemann

  • „Netzwerk der Erinnerungen“?
    Das zeithistorische Portal „einestages“
    (Heft 3/2009: Populäre Geschichtsschreibung)

Thomas Wiegand

  • Weder Ostalgie noch Dämonisierung
    Vor Ort Ost/Stadt Land Ost – ein fotokünstlerisches Werk als Quelle für den Wandel in der ehemaligen DDR
    (Heft 2/2004: Mediengeschichte(n))

Dorothee Wierling

  • Über Asymmetrien
    Ein Kommentar zu Frank Bösch
    (Heft 1/2015: Offenes Heft)

Michael Wildt

  • „Eine neue Ordnung der ethnographischen Verhältnisse“
    Hitlers Reichstagsrede vom 6. Oktober 1939
    (Heft 1/2006: Imperien im 20. Jahrhundert)
  • „Der Untergang“
    Ein Film inszeniert sich als Quelle
    (Heft 1/2005: Kriege nach dem Zweiten Weltkrieg)
  • Charisma und Volksgemeinschaft
    (Heft 1/2004: Zeitgeschichte heute – Stand und Perspektiven)
  • „Volksgemeinschaft“
    Eine Antwort auf Ian Kershaw
    (Heft 1/2011: Offenes Heft)
  • Fotografie in Diktaturen
    Politik und Alltag der Bilder
    (Heft 2/2015: Fotografie in Diktaturen)
  • Die Epochenzäsur 1989/90 und die NS-Historiographie
    (Heft 3/2008: NS-Forschung nach 1989/90)
  • Das Fremdmachen als historischer Prozess
    Kommentar zu Bernhard Waldenfels
    (Heft 3/2007: Offenes Heft)

Jay Winter

  • Global Perspectives on World War I
    A Roundtable Discussion
    (Heft 1/2014: Offenes Heft)

Andreas Wirsching

  • „Epoche der Mitlebenden“ – Kritik der Epoche
    (Heft 1/2011: Offenes Heft)

Marion Wittfeld

  • »Geschmackerziehend und stilbildend«
    Modefotografie im Nationalsozialismus am Beispiel der Zeitschrift »Mode und Heim« (1931–1944)
    (Heft 2/2015: Fotografie in Diktaturen)

Harald Wixforth

  • Managerversagen, Marktversagen, Politikversagen?
    Die deutschen Finanzkrisen 1931 und 2007/08 im Vergleich
    (Heft 2/2010: Sicherheit)

Theresa Wobbe

  • Für eine Historische Semantik des 19. und 20. Jahrhunderts
    Kommentar zu Christian Geulen
    (Heft 1/2010: Offenes Heft)

Jan Philipp Wölbern

  • Haftarbeit in der DDR
    Eine Zwischenbilanz
    (Heft 1/2016: Offenes Heft)