2000er

2017

Uta G. Poiger
Auf der Suche nach dem wahren Selbst
Feminismus, Schönheit und Kosmetikindustrie in der Bundesrepublik seit den 1970er-Jahren
(Heft 2/2017)
Philipp Dorestal
Dressing the Black Body
Mode, Hairstyle und Schwarzsein in den USA – von den 1970er-Jahren bis zu Barack Obama
(Heft 2/2017)
Charlotte Joppien
Kein Ende in Sicht?
Hintergründe zu 15 Jahren AKP-Regierung in der Türkei
(Heft 2/2017)

2016

Jacob S. Eder
Trauer, Patriotismus und Entertainment
Das »National September 11 Memorial & Museum« in New York
(Heft 1/2016)

2015

Berna Pekesen
Vergangenheit als Populärkultur
Das Osmanenreich im türkischen Fernsehen der Gegenwart
(Heft 1/2015)

2014

Sabine Höhler
Resilienz: Mensch – Umwelt – System
Eine Geschichte der Stressbewältigung von der Erholung zur Selbstoptimierung
(Heft 3/2014)
Brigitta Bernet, Lutz Raphael, Dietmar Süß, Nina Verheyen
Stephan Scholz
»Ein neuer Blick auf das Drama im Osten«?
Fotografien in der medialen Erinnerung an Flucht und Vertreibung
(Heft 1/2014)

2013

Susanne Roeßiger
Safer Sex und Solidarität
Die Sammlung internationaler Aidsplakate im Deutschen Hygiene-Museum
(Heft 3/2013)
Dieter Segert
Elend und Glamour
Soziale Ungleichheit in Osteuropa seit 1989/90
(Heft 2/2013)

2012

Jürgen Danyel
Lilian Landes
Flexibel, fluide, filternd
Weshalb die Geisteswissenschaften stärker von der Netzkultur profitieren sollten
(Heft 2/2012)
Jan Engelmann
Prinzipiell unabschließbar
Wikipedia und der veränderte Umgang mit (historischem) Wissen
(Heft 2/2012)
Andreas Lange
Pacman im Archiv
Computerspiele als digitales Kulturgut
(Heft 2/2012)
James Sumner
‘Today, Computers Should Interest Everybody’
The Meanings of Microcomputers
(Heft 2/2012)
Frank Bösch
Umbrüche in die Gegenwart
Globale Ereignisse und Krisenreaktionen um 1979
(Heft 1/2012)

2011

Kerstin von Lingen
„Crimes Against Humanity“
Eine umstrittene Universalie im Völkerrecht des 20. Jahrhunderts
(Heft 3/2011)
Volker Grabowsky
„Take the camera in your hands“
Eine filmische Annäherung an die Verbrechen der Roten Khmer
(Heft 1/2011)

2010

Eva-Maria Schrage
Ein Museum lässt Migranten sprechen
Die Wege jüdischer Zuwanderer in die Bundesrepublik Deutschland
(Heft 3/2010)
Tim Schanetzky
Ereignis, Skandal und Legitimation
Zum kommunikativen Umgang mit Unsicherheit in der gegenwärtigen Wirtschaftskrise
(Heft 2/2010)
Harald Wixforth
Managerversagen, Marktversagen, Politikversagen?
Die deutschen Finanzkrisen 1931 und 2007/08 im Vergleich
(Heft 2/2010)
Dietmar Kammerer
„Looking Out For You“
Überwachungsbilder als Technologien und Spuren
(Heft 2/2010)

2009

Felix Wiedemann
„Netzwerk der Erinnerungen“?
Das zeithistorische Portal „einestages“
(Heft 3/2009)
Martin Schönfeld
Ein erinnerungspolitischer Gegenpol
Das geplante „Freiheits- und Einheitsdenkmal“ in Berlin
(Heft 1/2009)
Philipp Ther
Das „neue Europa“ seit 1989
Überlegungen zu einer Geschichte der Transformationszeit
(Heft 1/2009)
Christoph Kleßmann
„Deutschland einig Vaterland“?
Politische und gesellschaftliche Verwerfungen im Prozess der deutschen Vereinigung
(Heft 1/2009)

2008

Heidemarie Uhl
Going underground
Der „Ort der Information“ des Berliner Holocaust-Denkmals
(Heft 3/2008)
Christoph Deupmann
Die Unmöglichkeit des Dritten
Peter Handke, die Jugoslawienkriege und die Rolle der deutschsprachigen Schriftsteller
(Heft 1/2008)

2007

Aleida Assmann
Kay Hoffmann
Mut zur Lücke
Zur Studienfassung des Klassikers „Metropolis“
(Heft 3/2007)
Martin Sabrow
Die Lust an der Vergangenheit
Kommentar zu Aleida Assmann
(Heft 3/2007)

2006

Rolf Sachsse
Geknüpfter und gewebter Krieg
Militärische Motive auf afghanischen Teppichen
(Heft 2/2006)

2005

Lars Klein
Vom „Enthauptungsschlag“ zum Fall der Saddam-Statue
Der jüngste Irak-Krieg in der Medienberichterstattung
(Heft 1/2005)
Michael Wildt
„Der Untergang“
Ein Film inszeniert sich als Quelle
(Heft 1/2005)

2004

David Rey
Laughing at the Dictator
Franco and Franco’s Spain in the Spanish Blockbuster „Mortadelo y Filemón“
(Heft 3/2004)
Roland Binz
Wenn sogar der Kanzler weint
Die Berliner Republik und ihr „Wunder von Bern“
(Heft 2/2004)
Jean-Christoph Caron
Ein Historienfilm kann mehr als ein Buch
Margarethe von Trottas »Rosenstraße«
(Heft 1/2004)