Materialien zum Thema des Heftes 2/2012

Computerisierung und Informationsgesellschaft

  • Computerisierung und Privatheit – Historische Perspektiven, in: Aus Politik und Zeitgeschichte 63 (2013) H. 15-16, S. 14-19.
  • Von der "großen Industrie" zum "Informationsraum". Informatisierung und der Umbruch in den Unternehmen in historischer Perspektive, in: Anselm Doering-Manteuffel/Lutz Raphael/Thomas Schlemmer (Hg.), Vorgeschichte der Gegenwart. Dimensionen des Strukturbruchs nach dem Boom, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2016, S. 57-78.
  • Technik versus Konflikt. Wie Datennetze den Eisernen Vorhang durchdrangen, in: Osteuropa 59 (2009) H. 10, S. 101-119.
  • Vorbild und Klassenfeind. Die USA und die DDR-Informatik in den 1960er Jahren, in: Osteuropa 59 (2009) H. 10, S. 89-100.
  • Die Anfänge einer neuen Kulturperiode: Der Computer und die digitalen Medien, in: ders. (Hg.), Die Kultur der achtziger Jahre, Paderborn: Fink 2005, S. 231-245.
  • Kyberkratie oder Kyberbürokratie in der Sowjetunion, in: Bernd Greiner/Tim B. Müller/Claudia Weber (Hg.), Macht und Geist im Kalten Krieg, Hamburg: Hamburger Edition 2011, S. 376-395.
  • Information Technology and the Future of the Chinese State: How the Internet Shapes State-Society Relations in the Digital Age, in: Comparativ. Zeitschrift für Globalgeschichte und vergleichende Gesellschaftsforschung 26 (2016) H. 2, S. 56-74.
  • Die kausale Mechanistik der Prognosen aus dem Computer, in: Heinrich Hartmann/Jakob Vogel (Hg.), Zukunftswissen. Prognosen in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft seit 1900, Frankfurt a.M.: Campus 2010, S. 213-230.
  • Die Entwicklung der digitalen Telefonie (1960–1985). Die Kosten soziotechnischer Flexibilisierungen, in: Museum für Kommunikation (Hg.), Telemagie. 150 Jahre Telekommunikation in der Schweiz, Zürich: Chronos 2002, S. 154-167.
  • Rechner für die Wissenschaft: „Scientific Computing“ und Informatik im deutschen Wissenschaftssystem 1870–1970, in: Ulf Hashagen/Hans Dieter Hellige (Hg.), Rechnende Maschinen im Wandel: Mathematik, Technik, Gesellschaft, München: Deutsches Museum 2011, S. 111-152.
  • Von der „Amerikanisierung“ zur „Gegenamerikanisierung“. Technologietransfer und Wettbewerbspolitik in der deutschen Computerindustrie nach dem Zweiten Weltkrieg, in: Technikgeschichte 71 (2004), S. 327-344.
  • Die Geschichte der Softwarebranche in Deutschland. Entwicklung und Anwendung von Informations- und Kommunikationstechnologie zwischen den 1950ern und heute, in: , phil. Diss. Ludwig-Maximilians-Universität München 2010.
  • Kommunikationsformen im Wandel. Brief – E-Mail – SMS, in: WerkstattGeschichte 60 (2012), S. 58-75.
  • Mittlere Datentechnik – made in Germany. Der Niedergang der Kienzle Apparate GmbH Villingen als großer deutscher Computerhersteller, in: Morten Reitmayer/Ruth Rosenberger (Hg.), Unternehmen am Ende des "goldenen Zeitalters". Die 1970er Jahre in unternehmens- und wirtschaftshistorischer Perspektive, Essen: Klartext 2008, S. 91-110.
  • Computer in Ost und West: Wurzeln, Konzepte und Industrien zwischen 1945 und 1990, in: Technikgeschichte 64 (1997), S. 125-144.
  • Rechenzentrum, in: Nadine Marquardt/Verena Schreiber (Hg.), Ortsregister. Ein Glossar zu Räumen der Gegenwart, Bielefeld: Transcript 2012, S. 231-236.
  • Globale Daten in lokalen Speichern. Ethnographische infrastrukturelle Zugänge zum World Wide Web, in: Alltag – Kultur – Wissenschaft. Beiträge zur Europäischen Ethnologie 2 (2015), S. 149-162.
  • Durchbruch des Fortschritts? Die Diskussion über die Computerisierung in der Bundesrepublik, in: Martin Sabrow (Hg.), ZeitRäume. Potsdamer Almanach des Zentrums für Zeithistorische Forschung 2009, Göttingen: Wallstein 2010, S. 207-218.