Umwelt

2016

Simone Derix, Benno Gammerl, Christiane Reinecke, Nina Verheyen
Der Wert der Dinge
Zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Materialitäten
(Heft 3/2016)
Martina Heßler
Abfall als Denkobjekt
Eine Re-Lektüre von Michael Thompsons »Mülltheorie« (1979)
(Heft 3/2016)

2014

Sabine Höhler
Resilienz: Mensch – Umwelt – System
Eine Geschichte der Stressbewältigung von der Erholung zur Selbstoptimierung
(Heft 3/2014)

2012

Melanie Arndt
Zeitgeschichten der Umwelt
Einleitung
(Heft 1/2012)
Frank Uekötter
Eine ökologische Ära?
Perspektiven einer neuen Geschichte der Umweltbewegungen
(Heft 1/2012)
Sabine Dabringhaus
Chinesische Umweltgeschichte
Ursprünge und Neuansätze
(Heft 1/2012)
Christof Mauch
Blick durchs Ökoskop
Rachel Carsons Klassiker und die Anfänge des modernen Umweltbewusstseins
(Heft 1/2012)
Franz Mauelshagen
„Anthropozän“
Plädoyer für eine Klimageschichte des 19. und 20. Jahrhunderts
(Heft 1/2012)
Julia Obertreis
Von der Naturbeherrschung zum Ökozid?
Aktuelle Fragen einer Umweltzeitgeschichte Ost- und Ostmitteleuropas
(Heft 1/2012)
Joachim Radkau
„Ich wollte meine eigenen Wege gehen“
Ein Gespräch mit Joachim Radkau
(Heft 1/2012)

2011

Andrea Rehling
Universalismen und Partikularismen im Widerstreit
Zur Genese des UNESCO-Welterbes
(Heft 3/2011)

2010

Gabriele Metzler
Demokratisierung des Risikos?
Ulrich Becks „Risikogesellschaft“
(Heft 2/2010)
Melanie Arndt
Verunsicherung vor und nach der Katastrophe
Von der Anti-AKW-Bewegung zum Engagement für die „Tschernobyl-Kinder“
(Heft 2/2010)

2006

Nils Freytag
„Eine Bombe im Taschenbuchformat“?
Die „Grenzen des Wachstums“ und die öffentliche Resonanz
(Heft 3/2006)
Sabine Höhler
Die Wissenschaft von der „Überbevölkerung“
Paul Ehrlichs „Bevölkerungsbombe“ als Fanal für die 1970er-Jahre
(Heft 3/2006)

2005

Kurt Seifert
Wider die Logik der Selbstausrottung
Rudolf Bahros Suche nach einer gesellschaftlichen „Alternative“
(Heft 2/2005)