Henning Tümmers

Dr. Henning Tümmers

Eberhard Karls Universität Tübingen
Institut für Ethik und Geschichte der Medizin
Goethestr. 6
D-72076 Tübingen

Website: http://www.iegm.uni-tuebingen.de/index.php/mitarbeiter/11-institut/mitarbeiter/169-169
Position / Tätigkeit:

wissenschaftlicher Mitarbeiter, Bearbeiter des Teilprojekts „Aids als Bedrohung der ärztlichen Berufsordnung und der politischen Ordnung. Mediziner und Aids in der Bundesrepublik und der DDR (1981–1989)“ im SFB 923 „Bedrohte Ordnungen“

Forschungs- und Interessengebiete:
  • Aids
  • Geschichte der Wiedergutmachung in Deutschland nach 1945
  • Medizin im Nationalsozialismus
wichtigste Veröffentlichungen:

Fern der Berliner Zentrale. Tübinger Ärzte und ihre Handlungsspielräume im Umgang mit „Psychopathen“, in: Babette Quinkert/Philipp Rauh/Ulrike Winkler (Hg.), Krieg und Psychiatrie 1914–1950, Göttingen 2010, S. 104-128

Anerkennungskämpfe. Die Nachgeschichte der nationalsozialistischen Zwangssterilisationen in der Bundesrepublik, Göttingen 2011

Aidspolitik. Bonn und der Umgang mit einer neuen Bedrohung, in: Archiv für Sozialgeschichte 52 (2012), S. 231-252